A2 Erhaltungsprojekt Schänzli – Leittechnik Divers

A2 Erhaltungsprojekt Schänzli – Leittechnik Divers

© ASTRA Infrastrukturfiliale Zofingen, 2020

Für das Birs- und Laufental ist die kantonale Hochleistungsstrasse A18 die direkte Verbindung in Richtung Basel. Beim Anschluss Muttenz Süd schliesst sie an die Autobahn A2 an. Der Zubringer wurde in den 1970er-Jahren gebaut. Trotz regelmässigen Unterhaltsarbeiten war angesichts des Alters und der intensiven Beanspruchung der Anlagen der Zeitpunkt für eine umfassende Instandsetzung gekommen.

Quelle: Bundesamt für Strassen – lesen Sie mehr

EP Schänzli | Teilprojekt 4 BSA | Los 53 – Leittechnik Divers

Der in den 1970er-Jahren gebaute Verkehrsknoten an der Verzweigung Hagnau „Tunnel Schänzli“ wird zurzeit (2017-2021) umfassend saniert. Um den heutigen Anforderungen der Tunnelsicherheit gerecht zu werden, werden auch die Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen (BSA) erneuert. Dazu zählt auch die Erneuerung der Leittechnik der Diversanlagen.

Das Los 53 Leittechnik Divers besteht im Endausbau aus einer Anlagensteuerung in der Betriebszentrale Nord, mit thematisch getrennten Lokalsteuerungen und mit mehreren Remote-I/O’s. Die Lokalsteuerungen sind zum Teil mit einer Visualisierung ausgerüstet. Die Anlagensteuerung kommuniziert mit der Leitebene des Abschnitts über das zu realisierende Abschnittskommunikationsnetzwerk WAN GE VIII über eine OPC-UA Schnittstelle. Weiter weist die Anlagensteuerung eine webfähige Benutzeroberfläche gemäss Vorgaben des ASTRA auf. Die Tunnelreflexe werden im Endausbau auf der Ebene Abschnittsrechner an die entsprechende Anlagensteuerung übermittelt.

Da es sich in diesem Projekt um einen Ersatz der bestehenden Anlage handelt, sehen wir die Schwerpunkte vor allem in der organisatorischen und koordinativen Abwicklung und im Handling der diversen Schnittstellen. Bei der Erneuerung der BSA-Anlagen und der Infrastrukturen ist zu beachten, dass die bestehenden Anlagen noch in Betrieb sein werden, welche die Anlagen der noch befahrenen Tunnelröhre versorgen. Die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer muss zu jeder Zeit sichergestellt sein.

Es freut uns, dass die EL-TECH Engineering AG den Zuschlag für dieses spannende Projekt erhalten hat und danken dem Bundesamt für Strassen ASTRA für Ihr geschätztes Vertrauen.

Wir freuen uns auf die bevorstehende Zusammenarbeit.

Ihre EL-TECH Engineering AG

eine Unternehmung der sevogelgroup ag

Ihr Elektroingenieur für das nächste Bauvorhaben

Ihr Elektroingenieur für das nächste Bauvorhaben

BKP 293 – Wir sind für Sie da!

Für unsere Kunden aus der Baubranche projektiert die EL-TECH Engineering AG elektrische Installationen und steht Ihnen beratend zur Seite. Unser dynamisches Team in Basel begleitet Ihr Bauprojekt über alle SIA-Phasen vom Konzept bis zur Ausführung inklusive Fachbauleitung.

Als Fachplaner Elektro übernehmen wir das Planungsmandat für Ihr Projekt – ob Wohnüberbauung, Gewerbebau oder komplexes Industriegebäude – bei uns sind Sie gut aufgehoben.

Elektroplanung

Von der Vorstudie bis zur Realisierung für alle elektrotechnischen Fachgebiete

Blitzschutz

Von der Beratung über die Planung bis zur Kontrolle für Ihre Sicherheit.

Brandmeldeanlagen

Von der Beratung über die Planung bis zur Kontrolle für Ihre Sicherheit

Fachbauleitung

Von der Qualitätssicherung bis zum umfassenden Projektmanagement.

Wir reduzieren Ihre Schnittstellen und unterstützen Sie partnerschaftlich, effizient und zielgerichtet. Als Teil der Unternehmensgruppe sevogelgroup ag können wir jederzeit auf ein erweitertes Leistungsspektrum zurückgreifen. Dies ermöglicht es uns, einen direkten Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen.

Kontaktieren Sie uns für ergänzende Auskünfte oder lassen Sie uns eine mögliche Zusammenarbeit bei einem persönlichen Treffen gemeinsam gestalten.

Wir sind für Sie da!

Dominik Jenzer

Dominik Jenzer

Teamleiter Elektroplanung

Email

Ihre EL-TECH Engineering AG

eine Unternehmung der sevogelgroup ag

EL-TECH Engineering AG

Jacob Burckhardt-Strasse 52
CH-4052 Basel

Telefon +41 61 531 53 00
Telefax +41 61 531 53 01

Email info@el-tech.ch
Web www.el-tech.ch

 

Universität Basel Neubau DSBG

Universität Basel Neubau DSBG

Der geplante Neubau schafft Platz für die Studierenden am DSBG, deren Anzahl stark zugenommen hat. Visualisierungen: Caesar Zumthor und Markus Stern Architekten
Quelle: Universität Basel

Neubau für das Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit der Universität Basel

Die Arbeitsgemeinschaft Caesar Zumthor und Markus Stern Architekten aus Basel hat den Wettbewerb für einen Neubau für das Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit (DSBG) der Universität Basel gewonnen. Mit dem Entwurf des Siegerprojektes wird eine moderne Infrastruktur für die universitäre Forschung und Lehre ermöglicht.

Quelle: Universität Basel – lesen Sie mehr

Für das Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit der Universität Basel (DSBG) entsteht ein Neubau auf dem Areal bei der St. Jakobshalle auf dem Gemeindegebiet der Gemeinde Münchenstein. Mit diesem Neubau wird der fehlende Platzbedarf abgedeckt und die heute in und um die St. Jakobshalle verteilten Räumlichkeiten des Departements zusammengeführt.

Die Planung der elektrischen Stark- und Schwachstrominstallationen des im Jahr 2018 gestarteten Projekts ist abgeschlossen. Anhand der vorliegenden Ausführungsunterlagen sind nun die Leistungsphasen 4.52 „Ausführung“ und 4.53 „Inbetriebnahme, Abschluss“ nach SIA 108 zu erbringen.

Für diese spannende Aufgabe wurde die EL-TECH Engineering AG aus Basel beauftragt. Aufgrund des fundierten Fachwissens sowie der Flexibilität unserer Elektroplanungsabteilung, sind wir überzeugt, dass wir diese anspruchsvolle Aufgabe zur vollsten Zufriedenheit an die Bauherrschaft Universität Basel, vertreten durch das Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt, übergeben werden.

Wir danken der Caretta+Weidmann Baumanagement AG und allen Projektbeteiligten für Ihr geschätztes Vertrauen und freuen uns auf die bevorstehende Zusammenarbeit.

Ihre EL-TECH Engineering AG

eine Unternehmung der sevogelgroup ag

Aktuelle Kundeninformation – Coronavirus

Aktuelle Kundeninformation – Coronavirus

Wir tun alles in unserer Macht stehende, um unsere Kunden und Partner so gut wie möglich zu unterstützen. Ein wesentlicher Beitrag dazu ist, unsere Dienstleistungsservice weiter aufrechtzuerhalten. Wir teilen die allgemeine Besorgnis über den Ausbruch des neu entdeckten Coronavirus (Covid-19) und treffen die notwendigen Vorkehrungen, um mögliche Risiken zu minimieren.

Unser Büropersonal ist grösstenteils im Homeoffice und steht Ihnen weiterhin telefonisch zur Verfügung. Der Produktions- und Installationsbetrieb läuft unter Einhaltung der Richtlinien des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und der Schweizer Regierung weiter. Bei allen Aktivitäten haben die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unserer Kunden und Partner stets oberste Priorität. Unsere Mitarbeiter sind auf die neuen Hygiene-Verhaltensregeln des BAG sensibilisiert worden. Die Lieferfähigkeit unserer Produkte ist zum jetzigen Zeitpunkt vollumfänglich gesichert. Zurzeit haben wir von keinem unserer Lieferanten einen Lieferengpass zu verzeichnen.

Wir verfolgen die Entwicklung in der Schweiz und weltweit mit grosser Aufmerksamkeit, wobei die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter, Kunden, Geschäftspartner im Mittelpunkt stehen. Wir leiten, falls notwendig, weitere Folgemassnamen für unser Unternehmen ab.

Bleiben Sie Gesund!

Ihre sevogelgroup ag

EL-TECH Engineering AG | EL-TECH Installationen GmbH | Ingmatic AG

IWB baut Pyrolyse-Anlage

IWB baut Pyrolyse-Anlage

Infografik Pyrolyse-Anlage
Quelle: IWB / Simon Havlik

Pilotanlage PLUTOS – Karbonisierungsanlage

Mit innovativer Technik und jahrtausendealter Tradition will IWB mit Pflanzenkohle klimaschädliches CO2 in der Atmosphäre reduzieren.

Quelle: IWB – lesen Sie mehr

Eine Pilotanlage auf der Betriebsgelände in Kleinhüningen soll bereits im Winter 2020/2021 Wärme in das Fernwärmenetz der IWB speisen. Die dabei produzierte Pflanzenkohle wird zur langfristigen Speicherung von CO2 im Erdboden genutzt. Dies dient neben der Landwirtschaft auch dem Klimaschutz – ein innovatives Projekt mit viel Erweiterungspotential.

Hierfür wird eine Fernwärmesteuerung benötigt, welche die Heisswasseraustrittstemperatur in allen Betriebsfällen auf eine Genauigkeit von ±1°C regelt. Weiterhin soll die Steuerung die wesentlichen Betriebsdaten des Gesamtsystems so erfassen, dass diese über ein kabelgebundenes Datenübertragungssystem vom Leitsystemrechner gelesen und zur Speicherung, Alarmierung und Visualisierung weiterverarbeitet werden können.
Die Softwareerstellung erfolgt gemäss vorgegebenen Funktionsbeschreibungen auf einer zentralen Master-Steuerung. Allgemein sollen Kommunikationsanbindungen an Umsysteme über ModBus (TCP/IP) ausgeführt werden. Auf Basis der Engineeringvorschriften der IWB wird die Visualisierung auf einem Siemens Touchpanel TP1200 Comfort erstellt.

Für diese spannende Aufgabe wurde die EL-TECH Engineering AG aus Basel beauftragt. Aufgrund des fundierten Fachwissens als Siemens Solution Partner sowie der Flexibilität unserer Automationsspezialisten, sind wir überzeugt, dass wir dieses zukunftsweisende Projekt zur vollsten Zufriedenheit an die IWB (Industrielle Werke Basel) übergeben werden.

Wir danken der IWB für Ihr geschätztes Vertrauen und freuen uns auf die bevorstehende Zusammenarbeit.

Ihre EL-TECH Engineering AG

eine Unternehmung der sevogelgroup ag

Pin It on Pinterest